Die 10 beliebtesten Testsieger

Avira: bestes Antivirenprogramm bei Stiftung Warentest

Antivirenprogramm Test mit überraschendem Ergebnis
Gerade bei Software besteht die weit verbreitete Meinung, dass kostenlose Programme nicht so gut sein können wie ihre kostenpflichtigen Alternativen. Und besonders bei Sicherheitsprogrammen geben viele Internetnutzer lieber Geld aus, um sicher zu gehen, dass ihre Computer wirklich geschützt sind. Die Stiftung Warentest hat jetzt in einem Antivirenprogramm Test sowohl kostenpflichtige als auch kostenfreie Antivirensoftware untersucht:

Diese Antiviren Software wurde getestet:

Als kostenpflichtige Antiviren Software wurde getestet: Avast! Internet Security 6, AVG Internet Security 2012, Avira Internet Security 2012, Bitdefender Internet Security 2012, Bullguard Internet Security 12, Check Point ZoneAlarm Internet Security Suite 2012, Eset Smart Security 5 Home Edition, F-Secure Internet Security 2012, G Data InternetSecurity 2012, Kaspersky Internet Security 2012, McAfee Internet Security 2012, Panda Internet Security 2012, Symantec Norton Internet Security 2012, Trend Micro Titanium Internet Security 2012. Im Test gab es ebenfalls Konkurrenten, die als Antivirenpgrogramme gratis erhältlich sind: Avast! Free Antivirus, AVG Anti-Virus Free Edition 2012, Avira Free Antivirus und Microsoft Security Essentials.

Antiviren Software gegen Viren und Trojaner
Ob die Antivirenprogramme wohl auch den sogenannten Bundestrojaner lahmlegen? 😉 Foto: © „Bundestrojaner im Profil“ von maha-online unter einer CC BY 2.0 Lizenz auf flickr.com.

Was kann kostenloser Antivirenschutz leisten?

In der Rubrik „Antivirenpgrogramme gratis“ befindet sich das Antivirus Programm Avira Free Antivirus, das als Sieger im Antivirenprogramm Test als bester Antivirenschutz das Rennen gemacht hat. Besonders überraschend ist, dass der Testsieger Avira für Privatpersonen als kostenloser Antivirenschutz erhältlich ist. Die Tester loben besonders, dass Avira fast alle der installierten Schadprogramme gefunden hat. Das Antivirus Programm wurde als einziges kostenloses Programm mit „gut“ bewertet. Diese Note erhielten auch die kostenpflichtigen Programme Avira Internet Security 2012, G Data Internet Security 2012 und Kaspersky Internet Security 2012. Auf http://www.avira.com/de/avira-free-antivirus können Privatpersonen das Avira Virenschutzprogramm downloaden.

Beliebt bei den Antivirenprogrammen sind neben Avira u.a. die Produkte Norton von Symantec oder auch die Software von Kaspersky Lab.

Der Test

wurde auf vollständig gleichen Systemen durchgeführt, auf denen Windows 7 in einer virtuellen Umgebung lief und auf denen Schadprogramme gefunden werden mussten, während gleichzeitig andere Programme betrieben wurden. Im Test ging es nicht nur um das Thema bester Antivirenschutz – die Testnoten richteten sich zu nur weniger als der Hälfte nach dem Virenschutz, zu einem kleinen Teil floss die Firewall mit ein, die Bedienerfreundlichkeit machte ungefähr ein Drittel aus und die Beanspruchung der Computerleistung wurde ebenfalls mit einbezogen.

Die zwei grundlegenden Suchfunktionen

arbeiten signaturbasiert und heuristisch. Für die signaturbasierte Suche ist es sehr wichtig, dass der Virenscanner automatische Updates erhält, denn es werden kleine Teile des Codes von aktuellen Viren und Trojanern, die bekannt geworden sind, verteilt, damit das Programm danach suchen und die gefundenen Viren und Trojaner unschädlich machen kann. Die heuristische Suche ist komplizierter: Das Schutzprogramm untersucht Programme, die ausgeführt oder installiert werden sollen, auf ihre Funktionsweise, da es für Viren und Trojaner typisches Verhalten gibt, wie beispielsweise die Installation in versteckten Ordnern, der Selbstaufruf des Programms beim Systemstart und so weiter. Die Stiftung Warentest legte allerdings hauptsächlich auf die signaturbasierende Erkennung Wert, während weniger heuristische Funktionen bewertet wurden.

Das Hauptproblem ist Cloud – Technologie

Viele Schadprogramme legen zuerst Firewalls und Virenschutzprogramme lahm, kappen aber auch die Internetverbindung. Dass viele getestete Programme nur per Cloud – Technologie funktionieren, also dezentralisiert im Internet gespeichert sind und nicht auf dem Computer, wurde von den Testern zurecht bemängelt. Der Testsieger nutzt diese Cloud – Technologie nicht, man kann das Avira Virenschutzprogramm downloaden und auf dem eigenen Computer installieren. Avira kann als kostenloser Virenschutz mit den kostenpflichtigen Programmen konkurrieren und ist damit zurecht Testsieger.

Lesetipp: selbst die Hersteller von Antivirensoftware sind nicht gefeit vor Cyberattacken; so wurde etwa zu Beginn dieses Jahres der Norton-Antivirus-Sourcecode von Symantic gehackt. Damit geht der digitale Krieg in eine neue Runde – Sicherheit im Internet ist mehr denn je ein stark umkämpftes Gut.

Avira: bestes Antivirenprogramm bei Stiftung Warentest: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 0,00 von 5 Punkten,
basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Comments are closed.