Die 10 beliebtesten Testsieger

Babymatratzen im Test

Damit das eigene Kind gut schläft, ist eine hochwertige Babymatratze Pflicht. Zu den mit Abstand gesündesten und auch mikroklimatisch vorteilhaftesten Babymatratzen zählen hier insbesondere Naturprodukte. Wichtig ist, gleich zu Beginn zu wissen, dass eine Babymatratze stets frei von Schadstoffen sein sollte und darüber hinaus auch eine möglichst gute Atmungsaktivität sowie eine optimale Feuchtigkeitsabsorption sichert.

Unter den Babymatratzen auf Amazon sehr beliebt: Julius Zöllner 7960200000 – Babymatratze Dr. Lübbe Air Premium, 70 x 140 cm

Matratzen Testsieger von Ökotest und mehr – dies sind die besten Matratzen

Kindermatratzen müssen stets die Eigenschaft besitzen, sich an die aktuellen Temperaturverhältnisse anpassen zu können d.h. sie soll mit temperieren und das Baby im Sommer vor einer zu großen Hitze schützen. Ein Hitzestau würde beispielsweise bei einer schlechten Matratze von der Unterseite der Matratze entstehen können, was für den Schalfkomfort eines Kindes alles andere als förderlich ist. Im Gegenzug sollen Kindermatratzen natürlich auch im Winter die Wärme isolieren, um einer Auskühlung vorzubeugen.

Ebenfalls hoch im Kurs steht die Paradies 076025 Kindermatratze Sara, 70 x 140 cm

Zu den besonders empfehlenswerten Stoffen zählen hier in erster Linie natürliche Rohstoffe wie Schurwolle von Tieren aus rein biologischer Haltung. Auch reine Baumwolle aus kontrolliertem und nachhaltigem Anbau bzw. Matratzen aus Kokosfasern im Kern sind eine sinnvolle Wahl. Synthetische Matratzen sollten nur dann für Babys verwendet werden, wenn sie ansonsten alle wichtigen Kriterien, wie eine gute Atmungsaktivität und Ähnliches, erfüllen. Es ist ratsam, sich dazu im Fachhandel beraten zu lassen.

Kindermatratzen Testsieger

Auch das Baby will gut gebettet sein. Was zeichnet die besten Babybetten aus? Foto von weisserstier unter der CC BY-2.0 Lizenz

Insgesamt ist es immer besser, wenn eine Matratze aus waschbaren und leicht zu reinigen Substanzen gefertigt ist. Schurwolle ist zum Beispiel ein natürliches und sogar selbstreinigendes Material. Hier genügt es bei einer Babymatratze bereits, dass man die Auflage und den Bezug wäscht, um optimale Hygiene zu gewährleisten. Um eine bestmögliche Wärmezirkulation und eine hohe Atmungsaktivität zu gewährleisten, sollten Matratzen zudem mit Belüftungskanälen oder Luftlöchern ausgestattet sein – wie beispielsweise Modelle von Breckle Matratzen.

Breckle Matratzen gehören zu den Klassikern. Hier die 70 x 140 cm breckle Kindermatratze Baby Matratze

Ein guter Tipp ist, sich an einen Babymatratze Testsieger zu halten: Das Verbraucherportal Ökotest hat verschiedene Babymatratzen unter die Lupe genommen und unter anderem auch Breckle Matratzen. Wer sich für einen Babymatratze Testsieger hält, kann im Grunde nichts falsch machen, da diese Produkte von Ökotest intensiv und objektiv geprüft werden.

Liegekomfort bei Kindermatratzen – womit die besten Matratzen überzeugen müssen

Auch Babys können trotz ihres leichten Gewichts falsch liegen, was im Erwachsenenalter zu Fehlhaltungen oder sogar zu Beeinträchtigungen des Knochen- und Muskelsystems führen kann. Daher sollten Eltern bei der Auswahl der Matratze auf eine besonders weiche Beschaffenheit lieber verzichten und sich für ein Modell mit einer festeren Oberfläche entscheiden.

Wichtig ist lediglich, dass die Oberfläche der Matratze so weit nachgibt, dass die Wirbelsäule und der Kopf leicht einsinken, aber dennoch gestützt werden. Solche Matratzen werden ebenfalls vorwiegend aus Naturmaterialien gefertigt: Eine Ummantelung mit einer dicken Lage Schurwolle macht die Matratze praktisch druckfrei. Als Faustregel gilt: Das Kind sollte nicht weiter als 2 cm in die Matratze einsinken, sonst ist sie schon zu weich. Damit steht natürlich auch fest, dass sich die Matratze nur bis zu einem bestimmten Alter eignet und dann später gegen eine neue ersetzt werden sollte. Genauso wie sich auch der Körper eines Kindes mit der Zeit verändert, wachsen die Ansprüche an Schlafkomfort.

Weitere Kinderzimmer-Highlights gibt es auf Amazon.de. Über Babybetten haben wir in diesem Beitrag mehr geschrieben.

Babymatratzen im Test: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,67 von 5 Punkten,
basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

2 comments to Babymatratzen im Test

  • Also ich habe mich für eine Air Allround Babymatratze entschieden und kann sie jedem nur empfehlen.
    Die Matratze bietet dem Kind wirklich gute Liegeeigenschaften, vermindert die Gefahr einer Überwärmung sowie das CO2-Rückatmungsrisiko, wodurch sie sich sehr gut für Babys und Kleinkinder eignet.
    Außerdem gehört diese Matratze definitive zu den ausgezeichneten günstigeren Produkten, ich habe um die -60 Euro für die Kindermatratze bezahlt und bin, wie schon gesagt, super zufrieden.

  • Eine gute Matratze ist sehr wichtig für kleine Babys und Kinder. Sie sollen atmungsaktiv und frei von Schadstoffen sein. Sehr praktisch ist, wenn der Matratzenbezug abnehmbar ist, damit man ihn jederzeit waschen kann. An der Matratze (sowohl für Kinder als auch für Erwachsenen) würde ich nicht sparen. Man verbringt viel Zeit im Bett und daher muss sie hohen Anforderungen gerecht werden.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.