Die 10 beliebtesten Testsieger

Girokonto Vergleich

Ein Girokonto (ital. für „Drehung“, weil das Geld in Bewegung bleibt) ist heute fast unverzichtbar, denn über ein solches Konto laufen fast alle Geldflüsse eines Verbrauchers. Hier landet das monatliche Gehalt, Ratenzahlungen werden geleistet, die Miete wird abgebucht und vieles mehr. Die Geldinstitute versuchen potentielle Kunden mit besonders günstigen Konditionen, Startguthaben oder gar kostenlosen Girokonten zu locken. Worauf sollte man aber achten, wenn man ein Girokonto einrichten möchte?

Girokontos im Vergleich
Wer ein Konto benötigt, der sollte sich vor einer Entscheidung für ein bestimmtes Geldinstitut über die angebotenen Konditionen informieren. Am sinnvollsten ist es, sich Girokontos im Vergleich anzuschauen oder auch einen Blick auf den aktuellen Girokonto Testsieger zu werfen. Girokontos im Vergleich zu betrachten heißt vor allem, die Bedingungen genau unter die Lupe zu nehmen, die von den verschiedenen Geldinstituten angeboten werden. Girokonten können nämlich sehr unterschiedliche Nutzungsbedingungen, Kontoführungsgebühren, Guthabenzinssätze oder Zinsen für einen Dispokredit beinhalten.

Die Auswahl des richtigen Girokontos bedeutet oftmals auch, Geld zu sparen
Auf welchem Girokonto sind die Euros am besten aufgehoben? Beliebt sind auch hier die aktuellen Testsieger.

Girokonto vergleichen
Ein Vergleich von verschiedenen Girokonten kann wie ein Blick hinter die Kulissen sein. Je genauer man hinschaut, umso mehr Unterschiede entdeckt man. Nicht jeder Kunde erhält beispielsweise ein Girokonto, bei dem er keine Kontoführungsgebühren zahlen muss. Hier kommt es vor allem darauf an, ob monatlich Geld auf das Konto gelangt. Ist dies nicht der Fall, so werden in vielen Fällen Kontoführungsgebühren fällig. Das ist bei so genannten Guthabenkonten der Fall. Entsteht bei solch einem Konto ein Minus, werden vom Geldinstitut zum Teil sehr hohe Zinsen erhoben und im schlimmsten Fall wird das Konto von der Bank gekündigt, wenn der Kunde das Konto nicht zeitnah ausgleicht. Bei manchen Geldinstituten spielt auch die Höhe des Gehaltes eine Rolle. Wichtig ist es beim Girokonto vergleichen auch, auf die zu erwartenden Zinsen für einen Dispokredit zu achten, denn sie können sich von Bank zu Bank ganz erheblich unterscheiden. Außerdem sollte man darauf achten, zu welchen Konditionen das jeweilige Geldinstitut eine Kreditkarte zur Verfügung stellt.

Girokonto Testsieger
Viele Verbraucherinstitute küren jedes Jahr einen Girokonto Testsieger. Beim Online-Portal Ratgeber Geldsparen konnte im Jahr 2012 comdirect den ersten Platz belegen, denn die Direktbank bietet nicht nur ein kostenloses Konto an, sondern auch Guthabenzinsen sowie einen sehr niedrigen Zins für den Dispokredit. Auf den zweiten Platz schaffte es die Deutsche Kreditbank AG, der dritte Platz ging an die norisbank, ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank. Alle drei Geldinstitute werben auch mit kostenlosen Kreditkarten (Visa, Mastercard). Sehr viele Geldinstitute locken potentielle Kunden zudem mit Startguthaben bei Eröffnung eines Girokontos. Diese Guthaben können zwischen 25 Euro und 100 Euro liegen und sind als zusätzlicher Anreiz für die Verbraucher gedacht.

Vorsicht vor Kleingedrucktem
Wer ein Girokonto vergleichen möchte (das gilt im Übrigen auch für das Tagesgeldkonto), der sollte immer auf das Kleingedruckte in den Broschüren oder sonstigen Angebotsschreiben achten, denn dort verbergen sich oft Details, durch die die Nutzungsbedingungen zum Nachteil des Verbrauchers verändert werden können. Wenn man also ein neues Konto eröffnen oder zu einem anderen Geldinstitut wechseln möchte, sollte man zuerst prüfen, ob sich das ausgewählte Geldinstitut eignet bzw. sich ein Wechsel auch wirklich lohnt.

Foto: © „Euros in a plant pot“ von Images_of_money (unter einer creative-commons-licence auf flickr.com).

Comments are closed.