Die 10 beliebtesten Testsieger

Schulranzen im Vergleich

Es ist gar nicht einfach, in dem großen Angebot an Schulranzen den Richtigen für sein Kind herauszufinden. Während es den Eltern vor allem um rückenfreundlichen Tragekomfort und eine praktische Aufteilung des Ranzeninneren geht, steht bei den Kindern eine coole Optik im Vordergrund. Aber auch das Thema Sicherheit im Straßenverkehr sollte man bei der Auswahl eines Tornisters unbedingt berücksichtigen.

Gesund und sicher mit dem Ranzen unterwegs
Beim Tornisterkauf sollten die Kinder unbedingt anwesend sein, damit sie verschiedene Modelle anprobieren können. Nur so kann der Fachverkäufer erkennen, welcher Schulranzen gut am Rücken anliegt ohne zu scheuern oder zu drücken. Die gepolsterten Tragegurte sollten einige Zentimeter breit und in der Länge leicht einstellbar sein. Im Grundschulalter sollte das Gewicht eines komplett befüllten Schulranzens nach Möglichkeit nicht mehr als ein Zehntel des Körpergewichtes seines Trägers ausmachen.

Viele Eltern greifen deswegen zu den leichteren Rucksäcken, die es ebenfalls im Programm für Schulanfänger gibt. Von ihnen ist jedoch dringend abzuraten. Es mangelt ihnen an der nötigen Polsterung und Tragestabilität, so dass sie langfristig zu Haltungsschäden bei den Kindern führen können.

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sollte etwa ein Viertel der Vorder- und Seitenflächen eines Schulranzens mit leuchtenden Farben und reflektierendem Material ausgestattet sein. Reflektoren und Signalfarben wie orange oder gelb fallen Autofahrern eher ins Auge als dunkle Farbtöne und veranlassen sie, mit gesteigerter Wachsamkeit an den Kindern vorbei zu fahren.

Leider wurde bei vielen der angebotenen Tornister zugunsten der Optik auf diese wichtigen Sicherheitsmerkmale verzichtet. Ein häufig gebrauchtes Argument der Hersteller ist, dass leuchtende Farben und Reflektoren den Kindern nicht gefallen. Bei der breiten Produktpalette sollte sich jedoch ein Schulranzen finden lassen, dessen Äußeres dem Kind auch mit Signalfarben und Reflektoren gefällt.

Eine gute Innenaufteilung ist wichtig
Neben Tragekomfort und Sicherheitsmerkmalen sollte ein Ranzen auch im täglichen Umgang leicht zu handhaben sei. Alle Schulsachen wie Mäppchen, Lineal, Hefte und Bücher sowie Malsachen, Trinkflasche und Pausenbrotdose müssen sich gut verstauen lassen, ohne beim Tragen des Tornisters durcheinander zu fallen. Wichtig für eine unkomplizierte Handhabung sind zusätzliche Seitentaschen. Hier kann die Trinkflasche sicher vor dem Auslaufen verstaut werden und ist bei Bedarf schnell zur Hand. Viele gute und günstige Schulranzen sind auf www.mytoys.de erhältlich. Schulranzen Testsieger wurde bei einem Test der Stiftung Warentest Scout.

Comments are closed.