Die 10 beliebtesten Testsieger

Kreditkarten im Test

Wenn eine Kreditkarte beantragt werden soll, stellt sich in der Regel die Frage, welche es sein soll. Ein Kreditkarten Vergleich ist von Vorteil. Das Angebot ist groß und die Kreditkarten unterscheiden sich in den Leistungen und den Kosten, sodass eine ausführliche Information wichtig ist, um letztendlich die individuell richtige Kreditkarte zu beantragen und zu erhalten. Kreditkarten haben im Gegensatz zu den EC-Karten den Vorteil, dass sie weltweit und fast überall eingesetzt werden können.

Kreditkarten haben zudem den Vorteil, dass damit auf einfache Art bargeldlos gezahlt werden kann und je nach Vereinbarung ein persönlicher Kreditrahmen zur Verfügung steht. Bei den Kreditkarten, die über die Bank bereitgestellt werden, handelt es sich in der Regel um Karten von Mastercard oder Visa. Wiederum bei anderen Anbietern, zum Beispiel American Express oder Diners, können Kreditkarten direkt beantragt werden.

Kreditkarten Vergleich

Die Charge-Karte ist die bekannteste Karte in Deutschland. Sie ist sowohl als kostenlose Kreditkarte als auch als Kreditkarte mit Gebühren erhältlich. Die Leistungen, die mit der Kreditkarte gezahlt wurden, werden einmal monatlich vom Konto abgebucht. Die Revolving-Kreditkarte ist mit der Charge-Karte vergleichbar, beinhaltet jedoch einen Rahmenkredit über den verfügt werden kann.

Kreditkarten im Test: bei einem Vergleich wurde die Mastercard Testsieger

Es wird monatlich nur ein bestimmter prozentualer Betrag abgebucht. Ferner gibt es die Debit-Karte, bei der die Zahlungen mit der Kreditkarte direkt abgebucht werden. Es gibt viele weitere Kreditkarten, zum Beispiel von bestimmten Firmen. Eine Kreditkarte kann mit Kontoeröffnung beantragt werden, aber auch online bei jeder anderen Bank. Die Beantragung einer Online Kreditkarte ist bequem und einfach möglich. Des Weiteren gibt es Kreditkarten ohne Schufa.

Kreditkarten ohne Schufa

Das bedeutet, dass bei diesen Karten die Schufa keine Informationen erhält, dass es eine Kreditkarte gibt. Interessant ist dies für Nutzer, die aufgrund von negativen Schufaeinträgen oder einer schlechter Bonität keine andere Kreditkarte bekommen können. Hierfür werden in der Regel Gebühren erhoben. Bei den einzelnen Kreditkartenanbietern stehen meistens unterschiedliche Karten zur Verfügung.

In der Mastercard Gold sind neben dem kostenlosen Geld abheben und bezahlen weitere Leistungen enthalten. In diesem Fall sind das Auslands-Reiseversicherung, Auslands-Autoschutzbrief, zusätzliche Versicherungsleistungen und weitere interessante Leistungen. Neben der Mastercard Gold gibt es die Mastercard Platinum und Varianten, die noch mehr Leistungen beinhalten. Vielfach sind auch Bonusleistungen und Rabatte vorgesehen.

Es stellt sich nun die Frage, welche die beste Kreditkarte ist. Das ist am besten anhand eines Kreditkarten Vergleichs oder von Testberichten festzustellen. Ein Stück weit kommt es natürlich auch darauf an, für welche Kreditkarte die Entscheidung getroffen wird, ob es sich um eine kostenlose Kreditkarte, eine gebührenpflichtige Kreditkarte oder eine Kreditkarte ohne Schufa handelt.

Die beste Kreditkarte

Im aktuellen Test schneiden die Mastercard in der Goldversion sowie Barclaycard New Visa am besten ab. Diese können zum Beispiel als Online Kreditkarte beantragt werden. Bei der Mastercard werden weltweit keine Auslandseinsatzgebühren fällig, und es wird ein zinsfreies Zahlungsziel von bis zu sieben Wochen gewährt. Die Barclaycard New Visa ist kostenfrei, bis zu zwei Monaten fallen keine Zinsen an und es ist ebenfalls möglich, weltweit gebührenfrei Bargeld abzuheben.

Kreditkarten ohne Schufa sind sogenannte Prepaidkarten. Hier gibt es einige Angebote, die jedoch genauestens hinterfragt werden sollten, um nicht eine Kreditkarte zu erhalten, die letztendlich sehr teuer ist und schlechte Konditionen bietet. Nach Möglichkeit sollte eine Kreditkarte gewählt werden, die gebührenfrei und die vielfältig einsetzbar ist.

Comments are closed.