Das richtige Katzentrockenfutter kaufen: Gesundheit geht vor

Knapp 15 Millionen Katzen leben in deutschen Haushalten. Obwohl der Hund gemeinhin als der beste Freund des Menschen gilt, sind Katzen damit mit einigem Abstand die beliebtesten Haustiere des Landes.

Selbstverständlich wollen all diese Vierbeiner auch jeden Tag Futter bekommen. Schließlich dürften sich nur die wenigsten Katzen als Freigänger selbst versorgen. Bei einem Besuch im Supermarkt oder in der nächstgelegenen Zoohandlung wird schnell deutlich, wie viele unterschiedliche Sorten es gibt.

Die Auswahl dürfte so manchem Katzenhalter daher schwer fallen. Aus diesem Grund haben wir uns einmal näher mit dem Thema beschäftigt und uns gefragt, was ein gutes Katzentrockenfutter eigentlich ausmacht.

Wie Getreide und Zucker Katzen krank machen

Wer sich die Mühe macht und die Zutatenliste von Katzentrockenfutter studiert, wird in vielen Fällen feststellen, dass Getreide ziemlich weit vorne steht und nicht selten sogar der Hauptbestandteil von Katzennahrung ist.

Zum Teil enthalten preiswerte Sorten neben Getreide sogar zusätzlichen Zucker. Es braucht kein Studium in Tiermedizin, um zu erkennen, dass dies mit einer artgerechten und gesunden Ernährung für Katzen nichts zu tun hat.

Denn Katzen sind bekanntermaßen Fleischfresser. Ihre komplette Verdauung ist darauf ausgelegt, tierische Nahrungsbestandteile zu verwerten. Machen diese jedoch nur einen kleinen Teil des Futters aus, führt das über kurz oder lang zu vielfältigen gesundheitlichen Problemen.

Dazu zählen insbesondere Verdauungsbeschwerden, Futtermittelallergien sowie Probleme mit der Haut und dem Fell.

Billig ist nicht immer preiswert

Meist ist es nur eine Frage der Zeit, bis die falsche Ernährung bei Katzen zu ernsten Krankheiten führt. Oft kann dann nur noch der Tierarzt helfen. Allerdings wird es spätestens bei chronischen Erkrankungen schnell richtig teuer.

Die Einsparungen beim Kauf von billigem Katzenfutter machen sich daher für gewöhnlich nur kurzzeitig bezahlt. Denn hohe Behandlungskosten ließen sich in vielen Fällen mit einer gesunden Ernährung des Vierbeiners vermeiden.

Es lohnt sich daher sowohl im Sinne der Katze als auch mit Blick auf den eigenen Geldbeutel, nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Qualität des Katzenfutters zu achten.

Das macht gutes Katzenfutter aus

Mit einem geübten Blick auf die Rückseite der Verpackung lässt sich gutes Katzenfutter recht leicht erkennen. Grundsätzlich empfehlen wir beim Kauf von Katzennahrung darauf zu achten, dass weder Getreide noch Zucker enthalten sind.

Stattdessen sollte das Futter einen möglichst hohen Fleischanteil haben. Schließlich ist es das, was Katzen für ein langes und gesundes Leben wirklich brauchen.

Darüber hinaus sollten auf der Zutatenliste weder künstliche Zusatzstoffe noch die Bezeichnungen pflanzliche oder tierische Nebenerzeugnisse zu finden sein. Letztere sind ein sicheres Zeichen dafür, dass das Futter besonders minderwertige Rohstoffe enthält.

Unser Tipp für eine gesunde Katze

Bei unserem Katzenfutter-Vergleich gab es mit I love my cat eine Marke, die uns besonders überzeugen konnte. Denn das Katzentrockenfutter ist getreidefrei und enthält zudem keinerlei künstliche Zusätze.

Stattdessen zeichnet es sich durch einen hohen Anteil an tierischen Bestandteilen aus. Einem langen und gesunden Katzenleben dürfte mit dem Trockenfutter dieses Herstellers somit nicht im Weg stehen.

Das Futter ist zurzeit in den drei Sorten Lachs, Huhn und Insektenprotein erhältlich. Letzteres klingt zwar recht gewöhnungsbedürftig, soll sich laut Herstellerangaben jedoch hervorragend als hypoallergenes Futter für Katzen mit Futtermittelallergie eignen.

Die besten Abnehmdrinks und Abnehmshakes im Test

Abnehmshakes und Diätdrinks versprechen meist, schnell und mühelos abzunehmen, Fettpolster verschwinden von selbst. Gerade jetzt, wo der Sommer und  Badewetter nahen, wünschen sich viele Menschen eine ideale Bikinifigur und greifen auf Mahlzeitenersatz zurück. Die Pfunde sollen so schnell wie möglich purzeln, der Bauch binnen weniger Wochen flach sein. (mehr …)

EC Kartenterminals im Test

Es werden weltweit immer mehr Kartenlesegeräte und EC Kartenterminals verkauft, gemietet und eingesetzt, sodass viele Menschen nach Vergleichtstests suchen rund um den bargeldlosen Zahlungsverkehr und EC Terminals. EC Cash Anbieter Testsieger zu ermitteln, ist die Hauptaufgabe von Testmagazinen, um Kunden hilfreiche Informationen vor dem endgültigen Kauf zu geben. Gut bewertete Geräte und Testsieger werden von den Konsumenten gern gekauft. Das ist bei Fernsehern der Fall, und das wird sicherlich auch bei EC Kartenterminals der Fall sein. (mehr …)

Rasenmäher im Test

Wer seinen Garten hegt und pflegt braucht einen guten Rasenmäher, um Ordnung zu schaffen – sofern auch über genügend Rasenfläche verfügt wird. Ansonsten würde anstelle des nach wie vor beliebten Benzinrasenmähers ein kleiner, aber feiner Handmäher zum Einsatz kommen. Doch welche Rasenmäher haben im Test besonders gut abgeschnitten? (mehr …)

Otosan Pflegeprodukte für die Ohren

Otosan Pflegeprodukte für die Ohren

Hand- und Fußpflege ist in aller Munde, Haarpflege oder Zahnpflege ebenso. Ein Mittel gegen gereizte Augen oder eine laufende Nase hat fast jeder zuhause im Medizinschrank stehen. Aber was ist mit den Ohren? An die regelmäßige Pflege der sensiblen Hör- und Gleichgewichtsorgane denken leider nur wenige Menschen, hin und wieder ein kurzes Durchwischen mit einem Wattestäbchen ist oft alles, was an Ohrpflege gemacht wird. (mehr …)

Die besten Treppenlifte

Die besten Treppenlifte

Eins steht fest, Treppenlifte sind in vielerlei Hinsicht ein echter Alleskönner. Gerade, wenn es darum geht alten Menschen oder Menschen mit einer Gehbehinderung zu helfen, sollten keine Kosten und Mühen gescheut werden, um sich ein Produkt dieser Art anzuschaffen. Treppenlifte tragen zu einem unbeschwerten Alltag und einem unkomplizierten Treppenüberwinden bei.

Doch welche Art von Treppenlift ist am besten und welche am qualitativ hochwertigsten? Natürlich gibt es eine Menge Unternehmen, die mit diesen Produkten werben und stets behaupten die Besten zu sein. Wir decken in diesem Beitrag auf, welche Treppenlifte am besten für den alltäglichen Gebrauch geeignet sind und auf welche Faktoren hin sie getestet werden. (mehr …)

Geld sparen im Alltag – Fünf simple und einfache Tipps

Geld sparen im Alltag – Fünf simple und einfache Tipps

Es gibt viele Gründe, warum jemand Geld sparen möchte. Beim Sparen geht es darum, das eigene Geld schlauer auszugeben und seine Ausgaben im Überblick zu behalten. Mit simplen Änderungen im Alltag kann man viel Geld sparen, ohne an Lebensqualität einzubüßen – oder bei genauerem Hinsehen sogar von der Einsparung profitieren. Im Folgenden sind fünf hilfreiche Spar-Tipps aufgeführt, die man einfach umsetzen kann.

(mehr …)

Kredite richtig vergleichen: So finden Sie den günstigsten Ratenkredit

Kredite richtig vergleichen: So finden Sie den günstigsten Ratenkredit

Die Zinssätze für Ratenkredite unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter teilweise sehr stark, weshalb niemand einen Kredit bei der nächstbesten Bank aufnehmen sollte. Vor allem Filialbanken verlangen häufig hohe Preise. Stattdessen empfiehlt es sich, möglichst viele Kreditangebote zu vergleichen. Dafür eignen sich etablierte Vergleichsportale wie Smava oder Financescout24, die online leicht zu finden sind. Der Ratgeber KrediteCheck weiß, was Sie beim Vergleich beachten müssen: (mehr …)

Kredit unter der Lupe: Wie funktionieren Kredite „ohne Schufa“?

Kredit unter der Lupe: Wie funktionieren Kredite „ohne Schufa“?

Die Schufa Holding AG, kurz für Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, speichert sämtliche Zahlungsverfehlungen von Kunden ab. Banken nutzen diese Informationen, um die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern einschätzen zu können. Negative Schufa-Einträge führen in der Regel zur Ablehnung eines Kreditantrags. Nun hört man öfter von sogenannten „Krediten ohne Schufa“, die sich an jene Personen richten, die von ihren Kreditgebern aufgrund von negativen Schufa-Einträgen abgelehnt worden sind, und ihnen damit eine Chance auf einen Kredit geben.

Bei solch einem Kredit ohne Schufa verzichten die Kreditvermittler beziehungsweise die Kreditgeber entweder darauf, die Datei der Schufa abzurufen oder sie genehmigen Darlehen trotz negativen Schufa-Eintrags. Doch wie funktionieren solche Kredite, und welche Anbieter vergeben sie? (mehr …)

Sind Restschuldversicherungen wirklich sinnvoll?

Sind Restschuldversicherungen wirklich sinnvoll?

Fast alle Banken und Kreditvermittler werben bei einer Kreditaufnahme für eine Restschuldversicherung. Diese Versicherungen übernehmen die Restschuld beim Tod des Kreditnehmers, sodass die Angehörigen die Schulden nicht tragen müssen. Viele Policen decken zudem Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit ab. Im ersten Moment hört sich eine solche Absicherung klug an: Verbraucherschützer raten aber von diesen Restschuldversicherungen bei gewöhnlichen Ratenkrediten ab. Sinnvoll und wichtig sind sie nur bei Darlehen wie Baukrediten mit sehr hoher Kreditsumme und sehr langer Laufzeit.

(mehr …)